Einzelhandel verteilt 1.000 Rosen als Willkommensgruß

In Kooperation mit der städtischen Wirtschaftsförderung und dem Gewerbeverein heißt der Einzelhandel die Kund:innen herzlich willkommen.

 

Die nächste Lockerungsstufe ist erreicht. Fünf Tage in Folge lag der Inzidenzwert im Landkreis Rastatt unter 50. Damit kann man ab Donnerstag, 10. Juni, wieder ohne Test und ohne Registrierung bummeln und einkaufen. Auch die Gastronomen in Rastatt können nun wieder bis um 1 Uhr nachts öffnen.

Passend dazu hat die städtische Wirtschaftsförderung gemeinsam mit dem Gewerbeverein RA3 ein blumiges Willkommensgeschenk vorbereitet: Insgesamt 1.000 bunte Fairtrade-Rosen mit kleinen Grußkärtchen auf denen steht „schön, dass Sie wieder da sind“, können Einzelhändler in der Innenstadt am Donnerstag und Freitag in ihren Geschäften an ihre Kundinnen und Kunden verschenken.

Die Einzelhändler wollen sich damit auch bei treuen Kundinnen und Kunden bedanken, die sich nun wieder auf ein spontaneres und entspanntes Einkaufen freuen können.

Auch die Touristinfo, die ab Freitag wieder geöffnet ist, verteilt an diesem Tag Rosen an ihre Gäste. „Wir freuen uns, dass die aktuelle Lage weitere Öffnungen möglich macht und wir gemeinsam mit den Einzelhändlern wieder mehr Gäste in der Stadt begrüßen können“, so die neue Citymanagerin Wiebke Freund.

Die Rosen-Aktion ist Teil eines großen Maßnahmenpakets der Rastatter Wirtschaftsförderung und des Stadtmarketings, um die Betriebe bei der Wiedereröffnung nach dem langen Lockdown zu unterstützen.

Foto: Stadt Rastatt.

Zurück zur Übersicht